Checkliste: So machen Sie Ihren Versand fit für das Weihnachtsgeschäft

Jedes Jahr stellt die Weihnachtszeit hohe Anforderungen an die Logistik von Onlinehändlern. Wir zeigen Ihnen, welche Vorkehrungen Sie treffen können, um ein Versand-Chaos zu verhindern.

Und plötzlich steht das Weihnachtsgeschäft wieder vor der Tür. Ersparen Sie sich und Ihren Kollegen eine Menge Stress im Dezember, indem Sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft beginnen.

Diese Tipps sollten Sie berücksichtigen:

1. Versandmaterialien frühzeitig bestellen

Machen Sie sich frühzeitig Gedanken um die Art und Menge der benötigten Versandmaterialien. Orientieren Sie sich bei der Bestellmenge am Vorjahr und stocken Sie um weitere 10 % auf. So können Sie sich sicher sein, dass der Bestellvorgang nicht ins Stocken gerät. Suchen Sie sich einen Lieferanten aus, der flexibel und möglichst unabhängig ist, sodass bei möglichen Engpässen doch noch ausgeholfen werden kann.

2. Lagerplatz effizient nutzen

Gerade zur Weihnachtszeit wird es schnell mal eng im Versandlager. Deshalb sollten Sie nicht verwendete bzw. überflüssige Elemente im Vorfeld beseitigen. Positionieren Sie alle Maschinen und Materialien so, dass die Wege möglichst kurz bleiben und sich nicht überkreuzen. Ein weiterer Platzvorteil ergibt sich, indem Sie FormPack, statt Luftpolsterfolie verwenden.

3. Verpackungsprozesse optimieren

Steigern Sie den Output an versandfertigen Paketen durch die Optimierung von Verpackungsprozessen. Nutzen Sie beispielsweise ein elektronisches Papierfüllsystem für das schnelle Füllen von Hohlräumen. Je weniger Handgriffe nötig sind, desto höher der Durchlauf.

4. Grün denken

Wir schreiben das Jahr 2019 – Umweltaspekte spielen bei der Kundenzufriedenheit eine enorm große Rolle. Vergraulen Sie Ihre Kunden nicht durch zusätzlichen Plastikmüll im Paket. Setzen Sie stattdessen auf umweltfreundliche Füllmaterialien, wie beispielsweise Recyclingpapier.

5. Zusätzliches Personal einplanen

Falls Sie trotz einer Optimierung des Verpackungsprozesses nicht mit den Paketen hinterher kommen, empfiehlt es sich zusätzliches Personal einzusetzen. Voraussetzung hierfür ist natürlich eine ausreichende Anzahl an Packplätzen. Bedenken Sie zusätzlich, die Stellenausschreibungen frühzeitig zu veröffentlichen, sodass der gesamte Bewerbungsprozess bereits im Oktober abgeschlossen werden kann.

6. Von Profis beraten lassen

Sie sind sich unsicher oder möchten sich um all diese Punkte keinen Kopf machen? Kein Problem – lassen Sie sich von echten Profis beraten:

Bei Papier Sprick bekommen Sie nicht nur alles für den Versand aus einer Hand, sondern auch das Know-how, um ein reibungsloses Weihnachtsgeschäft zu gewährleisten.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon.

Kontakt

Wir freuen uns auf Sie!

Sprick GmbH & Co.
Hanfstraße 23
D-33607 Bielefeld

Telefon: +49 521 932050
Telefax: +49 521 9320511

E-Mail: info@papier-sprick.de

Follow us!

In den sozialen Medien